Michael Ridder




edge banner

Berufliche Vita

Michael Ridder (*1944), verheiratet, ein Sohn

Qualifikation

1970 – 1973
Studium der Sozialarbeit an der evangelischen Fachhochschule in Bochum.
1976 - 1977
Verhaltenstherapeutisch orientierte Weiterbildung in der Suchtkrankenhilfe beim Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe in Kassel.
1983 - 1984
Körperorientierte Fortbildung auf der Grundlage der Bioenergetischen Analyse beim “ISA“ Institut in Bochum.
1989 - 1991
Akademiekurs Leitung von Mitarbeitergruppen und Supervision in der Sozialen Arbeit beim Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge in Frankfurt.

Berufspraxis

1974 - 1983
Tätigkeit in zahlreichen Arbeitsbereichen der ambulanten Drogenhilfe beim Gesundheitsamt der Stadt Essen/Verein Krisenhilfe Essen und dem Verein Krisenhilfe Bochum.
1984 - 1989
Gemeindepsychiatrische stationäre Arbeit mit Suchtkranken im Fachkrankenhaus Langenberg
1987 - 1989
Leitender Sozialarbeiter des Fachkrankenhauses.
1989 - 1992
Einrichtungsleiter des Wohnheimes für psychisch Kranke und Behinderte “Haus am Hedwig Dransfeld Platz“ in Essen.
1992 - 2006
Fachlehrer für Soziale Arbeit und Supervisor an der Universität Duisburg-Essen.
2006 - z. Zt.
Freiberufliche Arbeit als Supervisor, Coach und Fachberater.

Regelmäßige Kontrollsupervision und fachliche Aktualisierung durch die Mitgliedschaft im Netzwerk Supervision & Coaching an Rhein und Ruhr. www.supervision-rheinruhr.de
Stacks Image p101702_n109711
Mitgliedschaft in der Deutschen Gesell­schaft für Supervision
www.dgsv.de
Stacks Image p101702_n109723
Systemische Praxis METALOG
www.claudia-terrahe-hecking.de
Stacks Image p101702_n109717
Mitgliedschaft im Netzwerk "Supervision & Coaching an Rhein und Ruhr"
www.supervision-rheinruhr.de